Musigbrunch mit Frühlingskonzert 

Richtig gluschtig sah das reichhaltige Buffet aus, als um 9.30 Uhr die ersten Gäste zum Brunch eintrafen.

Lange unberührt blieb es aber nicht. Die Halle füllte sich schnell und man genoss sichtlich das Angebot vom Birchermüesli über den Käse bis zum traditionellen Zopf mit Konfi und der Rösti. Letztere wurde übrigens von „unserer“ Köchin Doris Blattner beim Braten gekonnt in die Luft geworfen, gewendet und landete wieder in der Pfanne. Naja, gelernt ist halt gelernt. Es trafen nach und nach immer wieder Gäste ein, sodass wir noch schnell einige Tische zusätzlich deckten. Wir freuten uns natürlich sehr über die zahlreiche Gästeschar. Offensichtlich wird in Biberstein und Umgebung gerne „gebruncht“.

Abwechslungsreiches Konzert

Langsam wurde es Zeit die Instrumente hervor zu nehmen und einzublasen. Freundlicherweise betreuten während unseres Konzertes Mitglieder des STV‘s Biberstein unsere Gäste. Sie erledigten auch diese Aufgabe souverän und wir danken ganz herzlich. Mit dem „Ruetz-Marsch“ eröffneten wir das Konzert. Bewusst wurde das Programm sehr abwechslungsreich und mit „lüpfiger“ Musik gestaltet. Es sollte beschwingt und leicht sein und für jeden Geschmack etwas dabei haben. Danach folgte ein Medley mit sehr bekannten Polka- und Walzermelodien komponiert von den Herren Strauss Johann, Eduard und Josef. Wenn man beim Zuhören die Augen schloss, hätte man fast meinen können, an einem Frühlingstag, so in etwa im Jahre 1880 vielleicht, in Wien im Prater zu flanieren und lausche einer Stadtkapelle beim Musizieren.

Nach diesem Ausflug wechselten wir in modernere Zeiten und spielten beschwingte Stücke, wie „Hello James“; den „Iris Blues“ von Günter Noris, einem deutschen Bandleader und Komponisten und „Sway“, eine bekannte Südamerikanische Melodie. Danach folgten Hits aus den 70er Jahren von Les Humphries Singers, einem Medley mit „Mama Loo“, „Mexico“ und „Kansas City“. Les Humphries war Engländer und mit seiner Band in den 70er Jahren sehr erfolgreich. Er komponierte unter anderem auch die Titelmelodie der Krimiserie „Derrick“. Nach einem kleinen Abstecher in die 60er Jahre mit dem Song „Hello Mary Lou“ von Gene Pitney, damals gesungen von Ricky Nelson, der damit einen Nummer-Eins-Hit landete, kamen wir zu unserem letzten Stück dem Marsch „Holyrood“. Dies ist ein alter englischer Marsch aus dem Jahr 1912, komponiert vom britischen Militärmusiker Kenneth Alford, der auch den bekannten Marsch „Colonel Bogey“ komponierte. Holyrood Palace ist der offizielle Wohnsitz der britischen Königin in Edinburgh, Schottland. Zum Spielen ist der Marsch eher anspruchsvoll und bereitete uns einiges Kopfzerbrechen. Nun aber haben wir sehr viel Spass daran beim Spielen. Zudem ist es das momentane Lieblingsstück unseres Dirigenten Erich Weber. Nach zwei Zugaben waren unsere Zuhörer zufrieden und liessen uns von der Bühne ziehen.

Abräumen, abwaschen, putzen… …

hiess es dann schon bald, als die letzten Gäste im Begriff waren zu gehen. Wenn man aber so viele helfende Hände hat, ist die Arbeit schnell getan und die Turnhalle war rasch wieder zum Turnen bereit und die Küche blitzblank. Nun bereiten wir uns auf den Musiktag in Wegenstetten vor. Wir haben am Sonntag 15. Juni um voraussichtlich 10.04 Uhr unseren Konzertvortrag mit dem Stück „Cassiopeia“ und um 11.45 Uhr den Paradewettbewerb. Nähere Informationen finden Sie unter: www.musiktag-wegenstetten.ch. Eventuell haben Sie Zeit und Lust einen Abstecher ins Fricktal zu machen? Bis bald also, vielleicht.

Aktuelle Meldungen

Ab ins Weltall am 1. Dezember in Biberstein!

Herzlich willkommen zu unserem Musikabend in Biberstein vom Samstag, 1. Dezember 2018.

Weiterlesen ...

Kant. Musikfest Laufenburg, wir kommen!

In der Sonne blitzende Instrumente, geordnete Notenblätter, rote und gelbe Uniformen, Veteranen in Festlaune, Beizli-Meile und Spannung pur. Das und vieles mehr erwartete uns in Laufenburg.

Weiterlesen ...

Frühlingskirchenkonzert

Das Konzert glich einer kleinen musikalischen Zeit- und Weltreise. Mit verschiedenen Musikrichtungen war es Ziel, die Besucher auf die kommende wärmere Jahreszeit einzustimmen.

Weiterlesen ...
DSC07226.jpg