Risottoessen und Jubilarenkonzert

Anfang September verwandelte die Musikgesellschaft das Foyer des Schulhauses in ein Tessinerbeizli. Mit diversen Spezialitäten der italienischen Schweiz wurden die Gäste am Freitag- und Samstagabend verwöhnt. Das Servicepersonal konnte viele Komplimente an die Küchencrews weitergeben.

Jubilarenkonzert am Samstag

Jedes Jahr feiern verschiedene Bibersteinerinnen und Bibersteiner runde Geburtstage ab 80 Jahren oder eine goldene oder sogar diamantene Hochzeit. Diese Jubilaren und Jubilarinnen laden wir jeweils einmal pro Jahr gerne zu einem kleinen Konzert und einem Essen ein. Beim Apéro, gespendet von der Gemeinde, hiess unsere Vereinspräsidentin, Ruth Joho, alle herzlich willkommen und wünschte Ihnen zum Jubiläum viel Glück und für die kommenden Jahre alles Gute. Nach unserem Ständli querbeet durch die Musikwelt und einer kurzen Ansprache des Gemeindeammanns Peter Frei, wurden die Jubilaren zum Abendessen eingeladen. Es wurde noch viel geplaudert und diskutiert und ein gemütlicher Abend, nahm seinen Lauf. Dank der milden Temperaturen, sassen die Gäste auch alle in der „Gartenwirtschaft".

Kleine Gästeschar

Am Freitagabend war der Gästezustrom etwas grösser aber am Samstag doch eher verhalten. Zwangsläufig kommt die Frage auf, sind solche oder ähnliche Anlässe überhaupt noch gefragt oder bereits veraltete Traditionen? Möchte die Allgemeinheit Musikvereine lieber mit Steuergeldern finanziell unterstützen? Braucht es überhaupt noch Musikgesellschaften? Tun Sie Ihre Meinung in einem Leserbrief kund oder im Gästebuch unserer Homepage www.mgbiberstein.ch. Es interessiert uns, was Sie denken.

Spielen Sie ein Instrument?

Viele Musikgesellschaften in der Umgebung haben ähnliche Probleme. Schrumpfende Mitgliederzahlen bedeuten oft auch weniger Zuschauer an den verschiedenen Vereinsanlässen. Ebenfalls leidet die musikalische Qualität, weil die Register nicht mehr optimal oder gar nicht mehr besetzt sind. Auch wir suchen ganz dringend neue Musikerinnen und Musiker, egal welchen Alters, egal ob Neu- oder Wiedereinsteiger. Es mangelt vor allem an Querflöten, Es-Hörnern, Trompeten, Trommeln und unser Schlagzeug steht einsam und verlassen da. Aber auch wenn Sie ein anderes Instrument spielen oder erlernen möchten (man ist nie zu alt für Neues), sind Sie herzlich willkommen. Am Donnerstag finden Sie uns in der Aula des Schulhauses zwischen 20.15 – und 22.00 Uhr, danach auf der Juraweid oder im Jägerstübli. Die Stimmung in unserem Verein ist ungebrochen gut, wir lächeln nicht nur, bei uns darf auch herzlich gelacht werden.

September 2010 / Nathalie Bloch Kopp

Aktuelle Meldungen

Mitgliederversammlung 2018

Die 5. Mitgliederversammlung der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein fand anfangs März in Biberstein statt. Andreas Blattner wurde neue in die Geschäftsleitung gewählt.

Weiterlesen ...

Jahreskonzert 2017 in Küttigen

Gestern – Heute – Morgen

So lautete das Motto unseres Jahreskonzertes vom 2. Dezember in Küttigen.

Weiterlesen ...

Langjährige Vereinsmitglieder geehrt 

Am 18. Juni 2017 nahm die Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein am Aargauischen Musiktag in Wittnau teil.

Weiterlesen ...
DSC07215.jpg