Volle Kirchenbänke und Glühweinduft

Unser Adventskonzert in der Kirche Kirchberg fand bei den zahlreich erschienenen Besuchern grossen Anklang.

Wir durften viele Komplimente entgegennehmen, sowohl für die Stückwahl wie auch für den musikalischen Vortrag, was uns, aber auch unseren Dirigenten, Erich Weber, natürlich sehr freute. Jasmin Frey führte die Gäste charmant und mit einigen Informationen zu den jeweiligen Vorträgen durch das Programm. Mit dem Stück «The runaway sleigh», das eine Schlittenfahrt mit einem durchgehenden Pferd musikalisch erzählt, konnten wir den Besuchern auch ein Lachen entlocken. Mit den ungewohnten Percussionsgeräuschen, die das bockige Pferd nachahmten, wird das Stück zur Wundertüte. Aber auch die ruhigeren Arrangements, wie «Melodie in five» oder «Stille Nacht» bei Kerzenschein gefielen den Konzertbesuchern. Ein spezieller Höhepunkt des Konzerts war unserer Meinung nach auch die «Olympic fanfare and theme». Dieses Thema wurde für die olympischen Spiele in Los Angeles 1984 von John Williams komponiert. Nach zwei Zugaben und viel Applaus baten wir die Gäste zum Apéro in der Sigristenschür.

Buffetfreuden

Die selbstgebackenen Köstlichkeiten, ob salzig oder süss, lockten die Besucher schon bald ans Buffet. Fast keine Wünsche blieben offen, bei so grosser Vielfalt. Wir genossen es sehr, mit den Gästen aber auch unter uns noch etwas zu plaudern. Die Helfer des STV Biberstein haben während des Konzerts alles fertig vorbereitet und bewirteten unsere Gäste. Herzlichen Dank! Ein Dank gebührt auch den Konzertbesuchern für die grosszügige Kollekte zu unseren Gunsten. Wir werden nach Deckung der Unkosten noch unsere Vereinskasse aufbessern können. Damit kaufen wir gerne wieder neues Notenmaterial für unser nächstes Konzert auf der Juraweide in Biberstein am Muttertags-Sonntag, 14. Mai 2017.

Schlusshock

Vorerst aber trafen wir uns noch zum alljährlichen Schlusshock. Es mag ein paar Unannehmlichkeiten geben, zumindest zu Beginn, wenn zwei Vereine sich zusammentun. Es hat aber auch Vorteile. Zum Beispiel werden liebgewonnene Traditionen beibehalten und so kam es, dass wir zweimal am Ende des Jahres feiern. Einmal vor Weihnachten in Biberstein und einmal am Musiksilvester in Küttigen.

Nach der Mitgliederversammlung mit der Präsentation des Jahresprogramms 2017 und sonstigen Informationen hatten wir in diesem Jahr noch die Aufgabe, aus drei vorgeschlagenen Musikstücken eines für den Musiktag in Wittnau auszuwählen. «Pompeji» von Mario Bürki erhielt mit Abstand am meisten Stimmen, gefolgt von «The voice of the vikings» von Michael Geisler und «Rapunzel» von Bert Appermont. (Auf Youtube kann man sich diese anhören).

Bei Wurst vom Grill und feinen Salaten gab es noch viel zu erzählen. Mit süssen Verlockungen vom Dessertbuffet liessen wir den Abend gemütlich ausklingen (auch wenn die einen bereits das Aufräumfieber gepackt hatte ... ).

Wer Lust hat, den Vulkanausbruch von Pompeji zumindest musikalisch zu erleben, sollte sich den 18. Juni 2017 in der neuen Agenda reservieren. Auch ein Datum zum Merken ist das Wochenende vom 30. Juni bis 2. Juli 2017. Dann feiern wir das 150 Jahre Jubiläum der MG Küttigen im Rahmen des Jugendfestes und am Sonntag findet der Jugendmusiktag in Küttigen statt. Es wird sicher eine Freude sein, so vielen Jugendlichen beim Musizieren und Marschieren zuzuhören und -sehen.

Nathalie Bloch Kopp

zu den Fotos

 

Kontakt

Stefan Berner
Eggebodestrasse 2
CH-5024 Küttigen

mail(at)mgkb.ch

 

Aktuelle Meldungen

Mitgliederversammlung 2018

Die 5. Mitgliederversammlung der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein fand anfangs März in Biberstein statt. Andreas Blattner wurde neue in die Geschäftsleitung gewählt.

Weiterlesen ...

Jahreskonzert 2017 in Küttigen

Gestern – Heute – Morgen

So lautete das Motto unseres Jahreskonzertes vom 2. Dezember in Küttigen.

Weiterlesen ...

Langjährige Vereinsmitglieder geehrt 

Am 18. Juni 2017 nahm die Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein am Aargauischen Musiktag in Wittnau teil.

Weiterlesen ...
DSC07283.jpg