Herzlich willkommen bei der Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein

Seit 2010 arbeiten die Musikgesellschaften Küttigen und Biberstein zusammen. Am 1. März 2013 haben wir die Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein gegründet und treten seither unter diesem Namen auf. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu unserem Verein. 

 

News


Zurück zur Übersicht

19.10.2020

Rück- und Ausblick

Unsere Proben haben wir kurz vor den Sommerferien wieder aufgenommen. Wir sind in der sehr komfortablen Lage, dass wir die Aula im Schulhaus Biberstein für unsere Proben vergrössern dürfen. Nebst dem so gewährleisteten Abstand nehmen wir die eigenen Notenständer mit und waschen oder desinfizieren uns zu Beginn die Hände. Noch einige andere Massnahmen werden getroffen, um den Sicherheitsanforderungen zu entsprechen. Das Proben funktionierte so sehr gut und dafür sind wir sehr dankbar. Nicht alle Musikvereine haben eine so unkomplizierte Möglichkeit, zu musizieren.

Erste Auftritte
An drei privaten Freiluft-Ständli für Jubilaren in Küttigen und am Bettagsgottesdienst auf Kirchberg konnten wir wieder „Konzertluft“ schnuppern. Während des Gottesdienstes haben rund fünfzehn freiwillige Musikantinnen und Musikanten unter der Leitung von Erich Weber den Gottesdienst musikalisch umrahmt. Im kleinen Team zu musizieren hat sehr viel Spass gemacht, war lehrreich und vereinfachte auch das Sitzen im Chor in der Kirche.

Musigreisli vor der Haustür
Um lange Reisezeiten mit Schutzmasken zu vermeiden, wurde das Reisli kurzum nach dem Motto „Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah“ organisiert. Am Sonntagmorgen 6. September trafen wir uns zu Kaffee und Gipfeli in der Traube in Küttigen. Kaum ins Postauto eingestiegen, verliessen wir dieses auf dem Bänkerjoch bereits wieder. Von dort nahmen wir den Weg nach Frick unter die Füsse. Unterwegs wurde aber selbstverständlich gebrätelt. Beim Waldhaus Wölflinswil gibt es eine gemütliche Feuerstelle für Wanderer. Nebst uns den kulinarischen Genüssen zu widmen, haben wir uns auch im Waldminigolf-Spielen versucht. Wenn man den Ball im Loch hatte, war dies eher dem Zufall als dem technischen Können zuzurechnen. Aber lustig war es alleweil und die Idee ist toll, solche „Bahnen“ im Wald zu gestalten, einfach aus den Materialien und dem Untergrund, der zur Verfügung steht.

Vor dem Weitermarschieren, kredenzte uns der Jodlerclub „Edelwyss oberes Fricktal“ ein kleines Ständli. Der Verein benutze nämlich für seine Zusammenkunft die andere Brätlistelle beim Waldhaus. Das spontane Konzertli haben wir mit viel Applaus belohnt. Leider konnten wir uns, aus Ermangelung unserer Instrumente, nicht revanchieren, aber wer weiss, man trifft sich vielleicht mal wieder.

In Frick angekommen, wurden wir im Sauriermuseum in eine Welt vor unserer Zeit entführt. Bei einer sehr spannenden Führung erfuhren wir so manches über Ammonite, Saurier und die Fundstelle in Frick. Ausserdem wurde in Frick das erste Skelett eines Raubdinos in der Schweiz gefunden. 2019, nach einer langen Zeit seiner Erforschung, erhielt er letztlich auch einen Namen, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten: Notatesseraeraptor frickensis. (Der ersten Person, die es schafft dreimal hintereinander den Namen korrekt aufzusagen, schenken wir zwei Gratiseintritte für den nächsten Musikabend und einen „Schlummi“ in der Bar. Viel Spass beim Üben).

Solcherlei gesättigt von Informationen machte sich langsam der leere Magen bemerkbar. Es wurde Zeit für die Heimreise über das Benkerjoch zurück nach Küttigen. Im Kreuz wartete nämlich ein feines Fleisch- und Käseplättli auf uns.

Blick in die Zukunft
Die Vorfreude auf das Eidgenössische Musikfest in Interlaken haben wir bereits eingemottet. Auch dieser Grossanlass ist dem vermaledeiten Virus zum Opfer gefallen, wie so vieles andere auch. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen. Wie wir bereits schon einmal informiert haben, sind die Vereinsfahnen der beiden Stammvereine in die Jahre gekommen und können nicht mehr repariert werden. Unterdessen ist unsere „Fahnenkommission“ fleissig am Werk. Ziel ist es, im nächsten Jahr eine neue, gemeinsame Fahne präsentieren zu können. Wie dieser Anlass gefeiert wird, ist noch offen. Die nahe Vereinszukunft lässt sich nur mit einer gewissen Flexibilität organisieren.

Konzert zum ersten Advent abgesagt
Leider mussten wir in der Zwischenzeit unser geplantes Adventskonzert vom Sonntag 29. November 2020 absagen. Die Verschärfung der Corona-Massnahmen hat uns leider keine andere Wahl gelassen.



Zurück zur Übersicht



Veranstaltungen

Feed
12.12.2020
Papiersammlung in Küttigen
   mehr


 

 

 

E-Mail
Infos
Instagram